ROWENTA EXPLORER 20 (RR6825)

EXPLORER 20 (RR6825)
Der leistungsstarke Saugroboter für alle Bodenarten

Der Rowenta Explorer 20 ist ein autonomer Saugroboter, der Staub und Schmutz auf Hartböden entfernt. Eine automatische Reinigungsleistung, die nicht nur benutzerfreundlich ist, sondern auch gute Saugergebnisse bietet. Hochwertige Technologie kombiniert mit benutzerfreundlichem Interface sorgt für zufriedenstellende Ergebnisse. Ein Muss für alle Hartböden.

Artikelnummer : RR6825WH

ProduktVorteile

ROWENTA EXPLORER 20 SAUGROBOTER:

IHR AUTONOMER VERBÜNDETER FÜR DIE TÄGLICHE REINIGUNG

Der Rowenta Explorer 20 ist ein automatischer Saugroboter, der eine Kombination bietet aus einer qualitativ hochwertigen Technologie, einer Bürste mit Direktantrieb und seitlichen Bürsten. Das macht ihn zum perfekten Verbündeten gegen Staub und Schmutz auf Hartböden und garantiert eine angenehme Reinigungserfahrung mit zufriedenstellenden Ergebnissen. Dieser benutzerfreundliche Staubsauger hat drei Reinigungsmodi: Random für komplexe Bereiche, Random Room, bei dem der Reinigungsroboter über einen kurzen Zeitraum Zickzackbewegungen fährt, und Edge, zum Reinigen von Wänden und Leisten. Dieser Roboter steht für eine reibungslose, optimale Reinigung, basierend auf einer sicheren Steuerung dank der Kombination aus Fallsensoren, Laser und Stoßsensoren. Dieser autonome Staubsaugerroboter kann programmiert werden und bietet 7 Programme pro Woche für eine noch komfortablere Benutzererfahrung. Ein autonomer Staubsauger, der über eine Fernbedienung oder manuell gesteuert werden kann, abgerundet durch ein selbstaufladendes System, indem er bei niedrigem Batteriestand automatisch zur Ladestation zurückfährt.

Technische Merkmale/Vergleich

Technologie Drehende Zentralbürste  
Drehende Zentralbürste  
Drehende Zentralbürste  
Bürstentyp Nylonbürste  
Haarbürste  
Nylonbürste  
Seitliche Bürste 2  
2  
2  
Motor Universal-Motor  
Universal-Motor  
Universal-Motor  
Reinigungsmodi 3 (Random, Random Room, Edge)  
n/a 3 (Random, Random Room, Edge)q  
Leistungsstufen 1  
1  
1  
Navigationstyp Methodisch  
Methodisch  
Methodisch  
Hindernis-Management Frontale Sensoren  
Frontale Sensoren  
Frontale Sensoren  
Stufen-Management Yes: 6 drop sensors  
Ja: 3 Tropfsensoren  
Yes: 6 drop sensors  
Virtuelle Wände Nein  
Nein  
Nein  
Planung Tagesplanung  
Tagesplanung  
Tagesplanung  
Batterietyp Lithium-Ionen  
Lithium-Ionen  
Lithium-Ionen  
Laden Docking-Station  
Docking-Station  
Docking-Station  
Selbstaufladung    
   
   
Anwendung Nein  
Nein  
Nein  
Steuersystem Ja: Fernbedienung  
Ja: Fernbedienung  
Ja: Fernbedienung  
Volumen Staubbehälter 0,25  L
n/a 0,25  L
Sprechender Roboter Nein  
Nein  
Nein  

Zusätzliche Informationen

Häufige Fragen

Saugen Sie nicht auf feuchten Oberflächen. Folgende Materialien dürfen nicht eingesaugt werden: Flüssigkeiten, heiße Substanzen (Glut, Zigaretten), sehr feines Material (Gips, Zement, Asche usw.), große und scharfe Gegenstände (Glas), schädliche Stoffe (Lösungsmittel, Scheuermittel usw.), aggressive Stoffe (Säuren, Reinigungsmittel usw.), entzündliche und explosive Stoffe (öl- oder alkoholhaltig).
Platzieren Sie die Ladebasisstation an einer Wand, auf einer ebenen Fläche und an einer Stelle, an der sie gut vom Staubsaugroboter gefunden werden kann.
Diese Stelle darf nicht durch Hindernisse blockiert werden (auch nicht durch Teppiche). Lassen Sie links und rechts mindestens 1 Meter und vor der Basisstation mindestens 2 Meter Platz. Wenn die Station in einer Ecke platziert wird oder schwer zu finden ist, kann der Staubsaugroboter sie nicht erreichen.
Verlegen Sie das Netzkabel der Basisstation entlang der Wand.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Lassen Sie die Ladebasisstation durchgehend angeschlossen (wenn die Ladestation nicht aktiviert ist, kann die automatische Aufladefunktion nicht genutzt werden).
Platzieren Sie die Box für die virtuelle Wand ca. 30 cm vor der Stelle, bei der Sie den Zugang begrenzen möchten. Der Pfeil zeigt dabei in die Richtung, in der die virtuelle Wand errichtet werden soll. Achten Sie darauf, dass vor der Box kein Hindernis im Weg ist. Das andere Ende der Box für die virtuelle Wand muss eine physische Wand berühren. Halten Sie einen Abstand zwischen der virtuellen Wand und der Ladestation ein (über 3 Meter). Wenn die virtuelle Wand in der Nähe der Ladestation eingerichtet wird, blockiert das Signal der virtuellen Wand die Ladestation und der Roboter kann nicht zur Ladestation zurückkehren.
Verwenden Sie maximal zwei virtuelle Wände gleichzeitig. Beachten Sie außerdem, dass die Einrichtung mehrerer virtueller Wände in einem kleinen Bereich zu Störungen des Geräts führen kann.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, müssen Sie die Bauteile durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, berühren Sie nicht die Kontakte. Sie müssen den Stecker der Ladestation ziehen und sie durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Leeren Sie den Auffangbehälter nach jedem Gebrauch aus. Reinigen Sie die Abdichtungen des Auffangbehälters mit einem Tuch.
Sie können Folgendes überprüfen:
Schalten Sie den Haupt-Ein/Aus-Schalter auf STOP und dann auf START.
Ziehen Sie das Kabel ab und schließen Sie es wieder an die Ladestation an.
Achten Sie darauf, dass die Ladekontakte und die Sensorfenster nicht verschmutzt sind und reinigen Sie das Gehäuse und die Ladestation mit einem trockenen Tuch. Denken Sie daran, vor der Reinigung den Haupt-Ein/Aus-Schalter und den Roboter auszuschalten.
Prüfen Sie, ob in der Nähe der Ladestation ein Hindernis vorhanden ist, z. B. ein reflektierender Gegenstand, ein Stuhl o. ä.
Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und die automatische Aufladung weiterhin nicht richtig funktioniert, lassen Sie Ihren Staubsaugroboter von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Prüfen Sie Folgendes:
Der Staubbehälter ist nicht zu voll.
Die Filter sind sauber.
Das Saugloch auf der Unterseite des Roboters wird nicht durch einen Gegenstand oder Schmutz blockiert.
Mit der virtuellen Wand können die vom Staubsauger gereinigten Bereiche eingegrenzt werden.